Mehrgenerationenspielplätze Lathen und Sögel

Lathen LEBEN auf dem Hümmling

Die Gemeinden Lathen und Sögel haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht, um in ihren Gemeinden Mehrgenerationenspielplätze (MGSP) einzurichten. Ein solcher Platz ist ein Ort, an dem Menschen verschiedener Altersklassen ein integriertes und interessantes Freizeitangebot vorfinden. So wird nicht nur Kindern und Jugendlichen eine moderne und attraktive Spielstätte geboten, sondern auch Angebote für Eltern und Senioren vorgehalten.

Im Vorfeld haben sich die Beteiligten mit den Gemeinden Börger und Rastdorf sowie der Stadt Werlte ausgetauscht, da in diesen Kommunen vergleichbare Projekte bereits umgesetzt wurden. So konnten die hier gesammelten Erfahrungen in die Entwicklung der neuen Spielplätze einfließen. In einigen Abstimmungsgesprächen zwischen den Gemeinden Lathen und Sögel kam es zum Informationsaustausch untereinander und zur gemeinsamen Entwicklung der Planungen. Diese Herangehensweise ist ganz im Sinne des LEADER-Ansatzes.

Die zwei Teilprojekte stellen sich in Bezug auf die Lage, Angebote und Kosten unterschiedlich dar. In Lathen fanden Bürgerversammlungen und Abstimmungen mit den Schulen statt und in Sögel erfolgte eine Beratung mit den Ferienhauseigentümern. Aufrufe zur Mitwirkung der Bürger wurden im Lathener Blättken, in der Broschüre „Sögel und Umgebung“ sowie auf den Internetseiten der Gemeinden veröffentlicht.

Die Gemeinde Lathen hat sich bereiterklärt, die Federführung bei der Beantragung und Umsetzung dieses Kooperationsprojektes zu übernehmen.

Mit den MGSP wird ein zusätzlicher Begegnungsort für Jung und Alt geschaffen und stellt so ein lohnendes Ausflugsziel dar, auch für Gäste der Gemeinden bzw. der Region. Die ausgewählten Standorte liegen an strategisch und touristisch interessanten Punkten. In Lathen führt der Ems-Radweg über die Mühlenstraße vorbei an der Erna-de-Vries-Schule und damit fast direkt am MGSP entlang. Gleichzeitig befinden sich hier viele unterschiedliche Einrichtungen; neben der Schule sind dies die Kinderkrippe und das Freibad. In Sögel liegt der geplante MGSP an einem Ferienhausgebiet gegenüber eines neuen Baugebietes, von dem aus der Hümmling erkundet und erlebt werden kann. Angebunden ist die Hümmling-Rad-Route, der Hümmlinger Pilgerweg und im weiteren Verlauf der Raddesee, als lohnenswertes Ausflugs- oder Etappenziel. Von hier aus ist das Schloss Clemenswerth in wenigen Fußminuten zu erreichen.

Durch die Beteiligung von Einwohnern und Vereinen wird ein hohes bürgerliches/ehrenamtliches Engagement erreicht und der MGSP stößt auf eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung.

Die Gemeinde Lathen übernahm die Federführung bei der Beantragung und Umsetzung dieses Kooperationsprojektes.

Gemeinde Lathen:

Der MGSP in Lathen lässt sich grob in drei Bereiche aufteilen. Er verfügt über einen Bolzplatz, einen Spielplatz mit unterschiedlichen Angeboten und einen Fitnessbereich mit ebenfalls verschiedenen Betätigungsmöglichkeiten inkl. eines Bereiches für Gemeinschaftsspiele sowie einen Bouleplatz. Jeder Teilbereich verfügt dabei über Sitzmöglichkeiten.

Gemeinde Sögel:

Der MGSP in Sögel am Ferienhausgebiet verbindet viele Funktionen auf einem etwas kleineren Platz als in Lathen. Es wurden die vorhandenen Großbaumbestände erhalten und integriert. Hier stehen vor allem die Fitnessangebote im Vordergrund, die generationsübergreifend genutzt werden können. Weiterhin finden sich hier eine Rutsche, ein Spielfeldbereich für bspw. Schach sowie eine Slackline. Ergänzt werden diese Angebote durch Sitzgruppen.